ZYNLONTA® (Loncastuximab-Tesirin-Lpyl) erzielte im zweiten Quartal 2022 einen Nettoumsatz von 17,3 Mio. US-Dollar

ZYNLONTA-Lizenzvereinbarung mit Sobi® für Regionen außerhalb der USA erleichtert den Patientenzugang weltweit und verlängert Liquiditätsphase bis Anfang 2025

Konferenzschaltung des Unternehmens heute um 8.30 Uhr EDT

ADC Therapeutics SA (NYSE: ADCT) hat heute die Finanzergebnisse für das zweite Quartal, das am 30. Juni 2022 endete, vorgelegt und über aktuelle Unternehmensentwicklungen berichtet.

„Die Markteinführung von ZYNLONTA® kommt stetig voran, während wir Bewusstsein und Engagement für die Problematik weiter f�rdern. Vor uns liegen erhebliche Chancen, und wir verfolgen einen zielgerichteten Plan, um das Wachstum in den kommenden Quartalen fortzusetzen“, kommentiert Ameet Mallik, Chief Executive Officer bei ADC Therapeutics. „Unsere Pipeline von Programmen für hämatologische Indikationen und solide Tumoren erzielt vielversprechende Fortschritte. Im Juni wurden beeindruckende Phase-2-Daten zu Cami bei Hodgkin-Lymphom auf dem EHA-Kongress präsentiert. Unsere jüngste Lizenzvereinbarung mit Sobi® in Europa verschafft uns einen weltweiten Zugang zu ZYNLONTA. Wir verfügen über robuste Liquiditätsreserven, die bis Anfang 2025 reichen werden, und sind damit gut positioniert, um unsere wichtigsten Ziele umzusetzen.“

Jüngste H�hepunkte und Entwicklungen

Aktuelle Unternehmensentwicklungen

  • Ankündigung einer exklusiven Lizenzvereinbarung mit Swedish Orphan Biovitrum AB (Sobi) über die Entwicklung und Vermarktung von ZYNLONTA für alle hämatologischen Indikationen und solide Tumoren außerhalb der Märkte USA, Großchina, Singapur und Japan
  • Ernennung von David Gilman zum Chief Business and Strategy Officer
  • Wahl des erfahrenen Entwicklers onkologischer Wirkstoffe, Dr. Jean-Pierre Bizzari, und CEO Ameet Mallik in das Board of Directors des Unternehmens

Franchise Hämatologie

ZYNLONTA (Loncastuximab-Tesirin-Lpyl)

  • Im zweiten Quartal 2022 generierte ZYNLONTA einen Nettoumsatz von 17,3 Mio. US-Dollar
  • Start von LOTIS-9, der klinischen Phase-2-Studie zu ZYNLONTA in Kombination mit Rituximab bei Patienten mit diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) in Erstlinienbehandlung, die geschwächt oder gebrechlich sind
  • Start von LOTIS-7, der klinischen Phase-1b-Studie zu ZYNLONTA in Kombination mit anderen Krebsmedikamenten
  • Abschluss von LOTIS-6, der klinischen Phase-2-Studie zu ZYNLONTA bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem follikulärem Lymphom
  • Das Joint-Venture Overland ADCT BioPharma hat den ersten Patienten in China in die globale klinische Phase-3-Bestätigungsstudie LOTIS-5 zu Lonca und Rituximab bei DLBCL-Patienten in der Zweitlinienbehandlung oder später aufgenommen, die für eine Transplantation nicht geeignet sind
  • Overland ADCT Biopharma hat die Patientenanmeldung für die Einzelwirkstoff-Überbrückungsstudie bei DLBCL als Drittlinienbehandlung oder später abgeschlossen, die als Grundlage für die Einreichung eines Zulassungsantrags in China dient

Cami (Camidanlumab-Tesirin) bei Hodgkin-Lymphom

  • Auf dem Kongress der European Hematology Association (EHA) 2022 im Juni wurden die Ergebnisse der Phase-2-Zulassungsstudie zum Hodgkin-Lymphom (HL) präsentiert. Diese Ergebnisse zeigten eine Gesamtansprechrate (ORR) von 70 %, eine vollständige Ansprechrate (CR) von 33 % sowie eine mediane Dauer des Ansprechens (DOR) von 13,7 Monaten. Sicherheitsdaten bestätigten die akzeptable Verträglichkeit von Cami bei diesen Patienten

Franchise Solide Tumoren

ADCT-601 (auf AXL abzielend)

  • Start der Phase-1b-Kombinationsstudie zu mehreren soliden Tumoren

Nächste erwartete Meilensteine

Franchise Hämatologie

ZYNLONTA

  • Präsentation von LOTIS-5-Sicherheitsdaten auf einem medizinischen Kongress im 2. Halbjahr 2022
  • Zulassungsentscheidung für DLBCL in Drittlinienbehandlung durch den Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) bis zum 1. Quartal 2023

Cami

  • Treffen mit der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zur Vorbereitung des Prä-Biologika-Lizenzantrags (BLA) für HL im September 2022
  • Einreichung des BLA-Antrags für HL bei der FDA im 2. Halbjahr 2023

Franchise Solide Tumoren

Cami (auf CD25 abzielend)

  • Vorläufige Ergebnisse zur Sicherheit und klinischen Aktivität der Phase-1b-Studie zu Cami in Kombination mit Pembrolizumab bei soliden Tumoren werden im Jahr 2023 erwartet

ADCT-901 (auf KAAG1 abzielend)

  • Vorläufige Ergebnisse zur Sicherheit und zum Tumoransprechen der Phase-1-Dosis-Eskalationsstudie zu verschiedenen soliden Tumoren werden für 2023 erwartet

Finanzergebnisse des zweiten Quartals

Kassenstand und Zahlungsmitteläquivalente

Kassenstand und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich zum 30. Juni 2022 auf 376,8 Mio. US-Dollar, im Vergleich zu 466,5 Mio. US-Dollar zum 31. Dezember 2021.

Produktumsatz

Der Produktumsatz (netto) belief sich in diesem Quartal auf 17,3 Mio. US-Dollar, gegenüber 3,8 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal 2021. Der Nettoumsatz bezieht sich auf den Absatz von ZYNLONTA in den USA, dem die FDA am 23. April 2021 die beschleunigte Zulassung erteilte.

Produktumsatzkosten

Die Kosten des Produktumsatzes beliefen sich im Quartal auf 2,3 Mio. US-Dollar gegenüber 0,1 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal 2021 – ein Anstieg um 2,1 Mio. US-Dollar aufgrund von Wertminderungen in H�he von 1,9 Mio. US-Dollar, insbesondere in Verbindung mit der Produktion von Antik�rpern, die die Spezifikationen des Unternehmens nicht erfüllten. Die Spezifikationsprobleme haben die Fähigkeit des Unternehmens, kommerzielle Produkte bereitzustellen, nicht beeinträchtigt, und auch für die Zukunft werden keine Beeinträchtigungen erwartet. Darüber hinaus stiegen die Produktumsatzkosten aufgrund der Vertriebsaktivitäten während des gesamten zweiten Quartals 2022 gegenüber dem Vergleichsquartal 2021 an, da der Vertrieb von ZYNLONTA erst im Mai 2021 aufgenommen wurde.

Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE)

Die FuE-Ausgaben betrugen im zum 30. Juni 2022 beendeten Quartal 48,5 Mio. US-Dollar, gegenüber 39,5 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal 2021. Infolge der FDA-Zulassung von ZYNLONTA im April 2021 hat das Unternehmen in den drei Monaten zum 30. Juni 2021 zuvor verbuchte Wertminderungen in H�he von 6,8 Mio. US-Dollar aufgehoben, die sich auf Bestandskosten für die Herstellung des Produkts vor Erteilung der FDA-Zulassung beziehen. Ferner stiegen die FuE-Ausgaben aufgrund der klinischen Aktivitäten zur Erweiterung der potenziellen Marktchancen von ZYNLONTA im Rahmen von früheren Therapielinien sowie zur Weiterentwicklung des Unternehmensportfolios an Programmen für solide Tumoren.

Ausgaben für Vertrieb und Marketing

Die Vertriebs- und Marketingausgaben beliefen sich im Quartal zum 30. Juni 2022 auf 17,7 Mio. US-Dollar, nach 15,2 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal 2021. Der Anstieg der Vertriebs- und Marketingausgaben steht im Zusammenhang mit der laufenden Markteinführung von ZYNLONTA.

Allgemeine Verwaltungskosten

Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich im Quartal zum 30. Juni 2022 auf 18,2 Mio. US-Dollar, nach 19,4 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal 2021. Der Rückgang der allgemeinen Verwaltungskosten ist insbesondere die Folge der niedrigeren aktienbasierten Kompensationszahlungen.

Nettoverlust und bereinigter Nettoverlust

Der Nettoverlust betrug 64,4 Mio. US-Dollar bzw. 0,84 US-Dollar je unverwässerte und verwässerte Aktie für das zum 30. Juni 2022 beendete Quartal. Dem gegenüber steht ein Nettoverlust von 72,6 Mio. US-Dollar bzw. ein Nettoverlust von 0,95 US-Dollar je unverwässerte und verwässerte Aktie für das Vergleichsquartal 2021. Der Rückgang des Nettoverlustes im Quartal bis 30. Juni 2022 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021 war in erster Linie durch h�here Produktumsätze bedingt, die teilweise durch den Anstieg der Produktumsatzkosten, Forschung- und Entwicklungsausgaben und Vertriebs- und Marketingausgaben kompensiert wurden. Darüber hinaus sank der Nettoverlust im zweiten Quartal 2022 infolge von Erträgen durch Veränderungen des Marktwerts von Derivaten in Verbindung mit unserer Deerfield-Kreditvereinbarung, die zum Teil durch h�here Zinsaufwendungen im Zusammenhang mit der aufgeschobenen Verpflichtung gegenüber Healthcare Royalty Partners kompensiert wurden.

Der bereinigte Nettoverlust betrug 56,3 Mio. US-Dollar bzw. 0,73 US-Dollar je unverwässerte und verwässerte Aktie für das zum 30. Juni 2022 beendete Quartal. Dies entspricht einem bereinigten Nettoverlust von 53,7 Mio. US-Dollar bzw. 0,70 US-Dollar je unverwässerte und verwässerte Aktie für das Vergleichsquartal 2021.

Informationen zur Konferenzschaltung

Das Management von ADC Therapeutics wird heute um 8.30 Uhr ET eine Konferenzschaltung und einen Live-Audio-Webcast einrichten, um die Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2022 zu er�rtern und über aktuelle Entwicklungen des Unternehmens zu berichten. Für die Teilnahme an der Konferenzschaltung registrieren Sie sich bitte hier. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Einwahlnummer und eine pers�nliche PIN. Teilnehmer sollten sich mindestens 10 Minuten vor Beginn der Konferenzschaltung anmelden. Die Voranmeldung ist jedoch jederzeit m�glich. Ein Live-Webcast der Konferenzschaltung wird unter „Events and Presentations“ im Bereich Investors auf der Website von ADC Therapeutics www.ir.adctherapeutics.com verfügbar sein. Der archivierte Webcast ist im Anschluss an die Konferenzschaltung 30 Tage lang abrufbar.

Über ZYNLONTA® (Loncastuximab-Tesirin-Lpyl)

ZYNLONTA® ist ein auf CD19 abzielendes Antik�rper-Wirkstoff-Konjugat (AWK). Sobald es an eine CD19 exprimierende Zelle gebunden ist, wird ZYNLONTA von der Zelle internalisiert, wo Enzyme eine Pyrrolobenzodiazepin-Nutzlast (PBD) freisetzen. Die hochwirksame Nutzlast bindet sich mit geringer Verzerrung an die kleine DNA-Furche und bleibt dadurch für die DNA-Reparaturmechanismen weniger sichtbar. Damit wird letztlich der Zellzyklus gestoppt, und die Tumorzellen sterben ab.

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) erteilte ZYNLONTA (Loncastuximab-Tesirin-Lpyl) die Zulassung für die Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem (r/r) großzelligem B-Zell-Lymphom nach zwei oder mehr Linien systemischer Therapie, einschließlich des nicht anderweitig spezifizierten (NOS) diffus großzelligen B-Zell-Lymphoms (DLBCL), des DLBCL, das aus einem niedriggradigen Lymphom entsteht, sowie des hochgradigen B-Zell-Lymphoms. An der Studie nahm ein breites Spektrum stark vorbehandelter Patienten (median drei frühere Therapielinien) mit schwer behandelbarer Erkrankung teil, darunter Patienten, die auf die Erstlinientherapie nicht angesprochen hatten, deren Erkrankung gegenüber allen früheren Therapielinien refraktär war, Patienten mit Double/Triple-Hit-Genetik sowie Patienten, die sich vor der Behandlung mit ZYNLONTA einer Stammzelltransplantation und einer CAR-T-Therapie unterzogen hatten. Diese Indikation wurde von der FDA aufgrund der Gesamtansprechrate im beschleunigten Verfahren zugelassen, und die weitere Zulassung für diese Indikation kann von der Überprüfung und Beschreibung des klinischen Nutzens in einer Bestätigungsstudie abhängig gemacht werden.

ZYNLONTA wird außerdem in Kombinationsstudien als Therapieoption für andere B-Zell-Malignome und in früheren Therapielinien evaluiert.

Über ADC Therapeutics

ADC Therapeutics (NYSE: ADCT) ist ein kommerziell tätiges Biotechnologieunternehmen, das mit seinen zielgerichteten Antik�rper-Wirkstoff-Konjugaten (AWK) der nächsten Generation die Lebensqualität von Krebspatienten verbessert. Das Unternehmen treibt die Entwicklung seiner proprietären PBD-basierten AWK-Technologie voran, um das Behandlungsparadigma für Patienten mit hämatologischen Malignomen und soliden Tumoren zu verändern.

Das auf CD19 abzielende AWK ZYNLONTA (Loncastuximab-Tesirin-Lpyl) von ADC Therapeutics ist von der FDA für die Behandlung des rezidivierten oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell-Lymphoms nach zwei oder mehr Linien systemischer Therapie zugelassen. ZYNLONTA befindet sich auch als Kombinationstherapie mit anderen Wirkstoffen in der Entwicklung. Cami (Camidanlumab-Tesirin) bei rezidiviertem oder refraktärem Hodgkin-Lymphom wird in einer zulassungsrelevanten klinischen Phase-2-Studie und bei verschiedenen fortgeschrittenen soliden Tumoren in einer klinischen Phase-1b-Studie evaluiert. Neben ZYNLONTA und Cami hat ADC Therapeutics mehrere AWK in laufender klinischer und präklinischer Entwicklung.

ADC Therapeutics hat seinen Sitz in Lausanne (Biopôle), Schweiz, und unterhält Niederlassungen in London, der San Francisco Bay Area und New Jersey. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://adctherapeutics.com/, und folgen Sie dem Unternehmen auf Twitter und LinkedIn.

ZYNLONTA® ist eine eingetragene Marke von ADC Therapeutics SA.

Verwendung von Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen

Zusätzlich zu den in Übereinstimmung mit IFRS erstellten Finanzinformationen enthält dieses Dokument auch bestimmte nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen, die auf der Leistungseinschätzung der Geschäftsleitung basieren, darunter:

  • Bereinigter Nettoverlust
  • Bereinigter Nettoverlust je Aktie

Das Management verwendet solche Finanzkennzahlen intern zur Überwachung und Bewertung unserer operativen Leistung, zur Geschäftsplanung und bei strategischen Entscheidungen über die Kapitalzuweisung. Unserer Überzeugung nach stellen diese bereinigten Finanzkennzahlen für Investoren und andere Interessierte nützliche Informationen dar und k�nnen dabei helfen, unsere Betriebsergebnisse auf die gleiche Weise wie unser Managementteam zu bewerten und Vergleiche der Betriebsleistung in zurückliegenden und künftigen Berichtszeiträumen zu erleichtern. Nicht IFRS-konforme Kennzahlen unterliegen gewissen Einschränkungen und sollten nur als Ergänzung und nicht isoliert oder als Ersatz für die IFRS-konform erstellten Finanzkennzahlen betrachtet werden. Bei der Erstellung dieser ergänzenden Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen bleiben in der Regel bestimmte IFRS-Kennzahlen unberücksichtigt, die nach Ansicht des Managements nicht indikativ für unsere laufende Betriebsperformance sind. Darüber hinaus betrachtet das Management diese IFRS-Kennzahlen nicht als normale, wiederkehrende, zahlungswirksame oder nicht zahlungswirksame Betriebsausgaben. Diese Posten entsprechen jedoch m�glicherweise nicht der IFRS-Definition von außergew�hnlichen oder nicht wiederkehrenden Posten. Da Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen keinen standardisierten Definitionen und Regeln unterliegen, k�nnen sie sich von den Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Dies kann ihren Nutzen als vergleichende Finanzkennzahlen einschränken. Aufgrund dieser Einschränkungen sollten Sie diese angepassten Finanzkennzahlen stets in Verbindung mit anderen IFRS-konformen Finanzkennzahlen bewerten.

Die folgenden Posten wurden vom bereinigten Nettoverlust und vom bereinigten Nettoverlust je Aktie ausgeschlossen:

Aktienbasierte Kompensationszahlungen: Aktienbasierte Kompensationszahlungen werden von unseren angepassten Finanzkennzahlen ausgeschlossen, da aktienbasierte Kompensationszahlungen nicht zahlungswirksam sind und von Faktoren beeinflusst werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, wie etwa unser Aktienkurs zum jeweiligen Ausgabedatum der aktienbasierten Kompensationszahlungen. Aktienbasierte Kompensationszahlungen waren und werden auch in absehbarer Zukunft ein wiederkehrender Aufwand für unser Unternehmen und wichtiger Teil unserer Vergütungsstrategie bleiben.

Bestimmte andere Posten: Wir blenden bestimmte andere wichtige Posten aus unseren bereinigten Finanzkennzahlen aus, da sie nach unserer Auffassung die Leistung unseres Unternehmens nicht angemessen wiedergeben. Solche Posten werden von der Geschäftsleitung sowohl nach quantitativen als auch nach qualitativen Kriterien einzeln bewertet. Beispiele für bestimmte andere wichtige Posten, die von unseren bereinigten Finanzkennzahlen ausgeschlossen werden, sind unter anderen: Änderungen des Marktwerts von Derivaten sowie der effektive Zinsaufwand im Zusammenhang mit der Kreditvereinbarung mit Deerfield, Transaktionskosten im Zusammenhang mit der Emission von Schuldtiteln oder Aktien, die laut IFRS als Aufwand gelten, sowie der effektive Zinsaufwand und eine kumulative Nachholanpassung in Verbindung mit der aufgeschobenen Lizenzgebührenverpflichtung im Rahmen der Lizenzvereinbarung mit HealthCare Royalty Partners.

Siehe auch die beigefügte Überleitung von IFRS-Kennzahlen zu Nicht-IFRS-Kennzahlen („Reconciliation of IFRS Measures to Non-IFRS Measures“) für weitere Erläuterungen zu den ausgeschlossenen und eingeschlossenen Beträgen, die der Berechnung der Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen zugrunde liegen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, einschließlich Aussagen zu unseren künftigen Betriebsergebnissen und unserer Finanzlage, Geschäfts- und Vermarktungsstrategie, Marktchancen, Produkte- und Produktkandidaten, Forschungspipeline, laufenden und geplanten präklinischen und klinischen Studien, beh�rdlichen Einreichungen und Genehmigungen, prognostizierten Umsatzerl�sen und Ausgaben sowie deren Zeitpunkt, Zeitplan und Erfolgswahrscheinlichkeit sowie Plänen und Zielen der Geschäftsleitung für künftige Initiativen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Einschätzungen und Annahmen unseres Managements sowie auf Informationen, die unserem Management derzeit zur Verfügung stehen. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, und die tatsächlichen Ergebnisse k�nnen aufgrund verschiedener Faktoren, einschließlich derer, die in unseren bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Es kann nicht zugesichert werden, dass die genannten zukünftigen Ergebnisse erzielt werden. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Ver�ffentlichung dieser Pressemitteilung. Wir lehnen ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Änderungen unserer Erwartungen oder Änderungen der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen basieren, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Es werden keine Zusicherungen oder Gewährleistungen (weder ausdrücklich noch stillschweigend) hinsichtlich der Richtigkeit solcher zukunftsgerichteter Aussagen gegeben.

ADC Therapeutics SA Zusammengefasste konzernweite Zwischenbilanz der Geschäftstätigkeit (ungeprüft) (in Tausend USD, ausgenommen Angaben zu Aktien und je Aktie)           Drei Monate zum30. Juni   Sechs Monate zum30. Juni  

2022

 

2021

 

2022

 

2021

Produktumsatz, netto

           17.291

 

                  3.760

 

                33.789

 

           3.760

Lizenzeinnahmen

                  -  

 

                       -  

 

                30.000

 

                -  

Gesamtumsatz

           17.291

 

                  3.760

 

                63.789

 

           3.760

                Betriebsausgaben               Produktumsatzkosten

            (2.266)

 

                   (121)

 

                (2.795)

 

            (121)

Forschungs-und Entwicklungsausgaben

          (48.537)

 

               (39.533)

 

              (97.489)

 

        (78.705)

Vertriebs- und Marketingausgaben

          (17.659)

 

               (15.221)

 

              (36.029)

 

        (29.132)

Allgemeine Verwaltungskosten

          (18.240)

 

               (19.367)

 

              (37.251)

 

        (36.949)

Summe Betriebsausgaben

          (86.702)

 

               (74.242)

 

            (173.564)

 

      (144.907)

Verlust aus laufender Geschäftstätigkeit

          (69.411)

 

               (70.482)

 

            (109.775)

 

      (141.147)

                Sonstige Erträge (Ausgaben)               Finanzertrag

                  16

 

                       15

 

                18.324

 

               30

Finanzaufwand

            (8.801)

 

                 (2.555)

 

              (18.018)

 

         (4.555)

Nichtbetriebliche Erträge (Ausgaben)

           12.875

 

                     693

 

                26.317

 

         21.923

Sonstige Erträge (Ausgaben)

             4.090

 

                 (1.847)

 

                26.623

 

         17.398

Verlust vor Steuern

          (65.321)

 

               (72.329)

 

              (83.152)

 

      (123.749)

Steuergutschrift (-aufwand)

                947

 

                   (240)

 

                 2.117

 

            (347)

Nettoverlust

          (64.374)

 

               (72.569)

 

              (81.035)

 

      (124.096)

                Entfallender Nettoverlust auf:               Aktionäre der Muttergesellschaft

          (64.374)

 

               (72.569)

 

              (81.035)

 

      (124.096)

                Nettoverlust je Aktie, unverwässert und verwässert

              (0,84)

 

                  (0,95)

 

                  (1,05)

 

           (1,62)

ADC Therapeutics SA Zusammengefasste konzernweite Zwischenbilanz (ungeprüft) (in Tausend USD)       30. Juni2022   31. Dezember2021 VERMÖGENSWERTE       Umlaufverm�gen       Kassenstand und Zahlungsmitteläquivalente

               376.778

 

                           466.544

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, netto

                 20.863

 

                             30.218

Bestand

                 14.650

 

                             11.122

Sonstiges Umlaufverm�gen

                 12.151

 

                             17.298

Summe Umlaufverm�gen

               424.442

 

                           525.182

Anlageverm�gen       Immobilien, Werksanlagen und Ausrüstungen

                  3.596

 

                               4.066

Nutzungsrechte

                  6.094

 

                               7.164

Immaterielle Verm�genswerte

                 14.575

 

                             13.582

Beteiligung an Joint Venture

                 36.817

 

                             41.236

Zurückgestellte Steuerverbindlichkeiten

                 34.040

 

                             26.049

Sonstige langfristige Verm�genswerte

                     899

 

                                 693

Summe Anlageverm�gen

                 96.021

 

                             92.790

        Verm�genswerte insgesamt

               520.463

 

                           617.972

        VERBINDLICHKEITEN UND EIGENKAPITAL       Kurzfristige Verbindlichkeiten       Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

                 13.019

 

                             12.080

Sonstige laufende Verbindlichkeiten

                 52.384

 

                             50.497

Leasingverbindlichkeiten, kurzfristig

                     909

 

                               1.029

Laufende Ertragssteuer

                     799

 

                               3.754

Wandelanleihen, kurzfristig

                  6.573

 

                               6.575

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

                 73.684

 

                             73.935

Langfristige Verbindlichkeiten       Wandelanleihen, langfristig

                 89.844

 

                             87.153

Wandelanleihen, Derivate

                  7.637

 

                             37.947

Aufgeschobene Lizenzgebührenverpflichtung, langfristig

               204.423

 

                           218.664

Zurückgestellte Erträge durch Joint Venture

                 23.539

 

                             23.539

Leasingverbindlichkeiten, langfristig

                  5.990

 

                               6.994

Leistungsorientierte Pensionsverpflichtungen

                       -  

 

                               3.652

Summe langfristige Verbindlichkeiten

               331.433

 

                           377.949

        Summe Verbindlichkeiten

               405.117

 

                           451.884

        Aktionären der Muttergesellschaft zurechenbares Eigenkapital       Aktienkapital

                  6.445

 

                               6.445

Kapitalrücklage

               981.818

 

                           981.827

Eigene Aktien

                    (119)

 

                                (128)

Sonstige Rücklagen

               133.480

 

                           102.646

Kumulative Translationsanpassung

                    (358)

 

                                 183

Aufgelaufene Verluste

           (1.005.920)

 

                          (924.885)

Aktionären des Mutterunternehmens zurechenbares Eigenkapital insgesamt

               115.346

 

                           166.088

    Summe Verbindlichkeiten und Eigenkapital

               520.463

 

                           617.972

ADC Therapeutics SA Überleitung von IFRS-Kennzahlen zu Nicht-IFRS-Kennzahlen (ungeprüft) (in Tausend USD, ausgenommen Angaben zu Aktien und je Aktie)        

    Drei Monate zum 30. Juni

 

    Sechs Monate zum 30. Juni

2022

 

2021

 

2022

 

2021

Nettoverlust

         (64.374)

 

         (72.569)

 

       (81.035)

 

      (124.096)

Anpassungen:     Aktienbasierte Kompensationszahlungen (i)

          13.818

 

          18.267

 

        27.728

 

         32.218

Ertrag durch Wandelanleihen, Derivate, Veränderungen des Marktwerts (ii)

         (14.455)

          (2.053)

 

       (30.310)

 

        (23.222)

Wandelanleihen, erste und zweite Tranche, Derivate, Transaktionskosten (iii)

                 -  

 

               148

 

               -  

 

              148

Effektiver Zinsaufwand für Wandelanleihen (iv)

            3.126

            2.450

 

          6.148

 

           4.432

Zinsaufwand für aufgeschobene Lizenzgebührenverpflichtungen (v)

            5.545

 

                 -  

 

        11.687

 

                -  

Erträge durch kumulative Nachholanpassung für aufgeschobene Lizenzgebührenverpflichtungen (v)

                 -  

                 -  

 

       (18.288)

 

                -  

Bereinigter Nettoverlust

         (56.340)

 

         (53.757)

 

       (84.070)

 

      (110.520)

                Nettoverlust je Aktie, unverwässert und verwässert

            (0,84)

 

            (0,95)

 

           (1,05)

 

           (1,62)

Anpassung des Nettoverlusts je Aktie, unverwässert und verwässert

               0,11

 

               0,25

 

           (0,04)

 

              0,18

Angepasster Nettoverlust je Aktie, unverwässert und verwässert

            (0,73)

 

            (0,70)

 

           (1,09)

 

           (1,44)

Gewichteter Durchschnitt der Aktien in Umlauf, unverwässert und verwässert

    76.911.713

 

    76.728.714

 

  76.866.968

 

   76.725.210

(i)

Die Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen entsprechen den Kosten der an unsere Direktoren, Führungskräfte und Mitarbeiter ausgegebenen Aktienzuteilungen. Der Marktwert der aktienbasierten Vergütungen wird zum Zeitpunkt der Zuteilung berechnet, einschließlich aller Markt- und sonstigen Leistungsbedingungen, und über die Sperrfrist der Zuteilung durch eine Belastung der Gewinn- und Verlustrechnung und eine entsprechende Erh�hung der sonstigen Reserven innerhalb des Eigenkapitals verbucht. Siehe Anmerkung 15, „Share-based compensation“, zur ungeprüften zusammengefassten konzernweiten Zwischenbilanz. Diese Buchungen haben keine Auswirkungen auf die Liquidität.

 

 

(ii)

Die Veränderung des Marktwerts der Derivate auf Wandelanleihen ergibt sich aus der Bewertung der mit den Wandelanleihen verbundenen Derivate zum Ende jeder Bilanzperiode. Siehe Anmerkung 14, „Convertible loans“, zur ungeprüften zusammengefassten konzernweiten Zwischenbilanz. Bei der Bewertung werden mehrere Faktoren berücksichtigt, von denen insbesondere Änderungen des Wertes des zugrunde liegenden Instruments (d. h. Änderungen des Handelswerts unserer Stammaktien) und Änderungen der erwarteten Volatilität des Handelswerts einen signifikanten Einfluss auf die Bewertung haben. Diese Buchungen haben keine Auswirkungen auf die Liquidität.

 

 

(iii)

Die Transaktionskosten im Zusammenhang mit dem Derivat der ersten und zweiten Tranche der Wandelanleihe entsprechen den tatsächlichen Kosten. Es wird nicht erwartet, dass es sich hierbei um wiederkehrende Kosten handelt.

 

 

(iv)

Der effektive Zinsaufwand bezieht sich auf die Wertsteigerung unserer Wandelanleihe gemäß der Effektivzinsmethode. Siehe Anmerkung 14, „Convertible loans“, zur ungeprüften zusammengefassten konzernweiten Zwischenbilanz.

 

 

(v)

Der Zinsaufwand für aufgeschobene Lizenzgebührenverpflichtungen und die kumulative Nachholanpassung beziehen sich auf die Akkretion unserer aufgeschobenen Lizenzgebührenverpflichtungen gemäß der Lizenzvereinbarung mit HCR und auf Änderungen der erwarteten Zahlungen an HCR auf der Basis einer regelmäßigen Bewertung unserer zugrunde liegenden Umsatzprognosen. Siehe Anmerkung 16, „Deferred royalty obligation“, zur ungeprüften zusammengefassten konzernweiten Zwischenbilanz.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext ver�ffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original ver�ffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Ver�ffentlichung ab. 

Investorenkontakt Eugenia Litz ADC Therapeutics Eugenia.Litz@adctherapeutics.com +44 7879 627205 Amanda Hamilton ADC Therapeutics amanda.hamilton@adctherapeutics.com +1 917-288-7023 Medienkontakt Mary Ann Ondish ADC Therapeutics maryann.ondish@adctherapeutics.com +1 914-552-4625

ADC Therapeutics (NYSE:ADCT)
Historical Stock Chart
From Oct 2022 to Nov 2022 Click Here for more ADC Therapeutics Charts.
ADC Therapeutics (NYSE:ADCT)
Historical Stock Chart
From Nov 2021 to Nov 2022 Click Here for more ADC Therapeutics Charts.